UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOMEAKTUELLARCHIVSUCHENUEBER UNSIMPRESSUMPROBEABOMEDIADATEN
Ausgabe Juli/August 2022
Boden
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Hintergrund
Best Practice
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Interview
Klima
Naturschutz
Boden
Bauen
Stadtoekologie
Publikationen
Bürgerinfo
 
 Umweltbriefe

BVVG-Flächen
Standorte für Klima- und Artenschutz

Die Privatisierung der bundeseigenen Flächen der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) wird bis auf wenige Ausnahmen beendet. Wie aus Regierungskreisen in Berlin verlautete, sollen die Restflächen von etwa 90 000 ha nur noch verpachtet werden.

Die Flächen sollen nur noch an Ökobetriebe verpachtet werden und so dem Klima- und Artenschutz dienen. Dabei will man Junglandwirte und Existenzgründer stärker berücksichtigen. „Der Ausverkauf der Flächen ist gestoppt und die Neuausrichtung der Flächenvergabe wird hoffentlich für regionale Betriebe von Vorteil sein“, sagt Johannes Erz aus Rathstock in Brandenburg.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Juli/August 2022 auf Seite 26.
 

Weitere Beiträge zum Thema Energie in diesem Heft:

Ökolandbau: 90 Betriebe haben umgestellt

LoRaWAN: Intelligente Bodenfeuchtemessung

Boden-Dauerbeobachtung in der Landwirtschaft Bayerns:
Immer weniger Ackerwildkraut-Arten

Forstliches Umweltmonitoring NRW: Unterschätzt

 

© 2022 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung