UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 01/15 15. Januar
merkwuerdiges
 
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Hintergrund
Umweltrecht
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Klima
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Fischzucht
Leere Meere, volle Gehege

Keine andere Lebensmittelbranche ist in den vergangenen Jahrzehnten so stark gewachsen wie die Aquakultur. Sie wird als zukunftsfähige Lösung gegen die Überfischung der Weltmeere gepriesen. Doch werden die Fischgründe von den Lachsfarmen auf See, den Salzwassertanks an Land und der Garnelenaufzucht an der Küste tatsächlich entlastet? Welche Aquakultur produziert wirklich umweltschonend. Manfred Kriener ging der Sache im Auftrag der Organisation Slow Food Deutschland nach. „Inzwischen darf als sicher angenommen werden“, schreibt der Journalist in seinem Dossier, „dass die Menschheit mehr Fisch aus Aquakulturen isst als aus den Meeren.“ Der Schlüssel für Nachhaltigkeit liege in der Fütterung.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 01/15 auf Seite 3.
  

 
Weitere Beiträge in diesem Heft:

Kommunale Selbstverwaltung: Verfassungsbeschwerde

EU-Lebensmittelinformationsverordnung: Ohne Lupe nicht zu erfassen
 
 

© 2015 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung