UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 02/13, 31. Januar
Abfall
Titel
Kommunen
Aus Politik und Verbänden
Publikationen
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Naturschutz
Klima
Boden
EU-Politik
Hintergrund
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Pestizide
Nikotin nichts für Bienen

Die EU-Lebensmittelbehörde Efsa hat für drei Insektizide aus der Wirkstoffklasse der Neonikotinoide erhebliche Risiken für Bienen festgestellt und vorgeschlagen, deren Anwendung einzuschränken
. Die Behörde sollte für die EU-Kommission herausfinden, welche Risiken von den seit langem umstrittenen Wirkstoffen Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam auf bestäubende Insekten ausgehen. Die Efsa listet Wissenslücken und fehlende Daten auf. Doch schon die belegbaren Risiken sind beträchtlich. Wegen der Exposition über Pollen und Nektar hält die Efsa den Einsatz der Wirkstoffe nur bei Nutzpflanzen für akzeptabel, die Bienen links liegen ließen. Mais und Raps würden demnach nicht mehr in Frage kommen.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 02/13 auf Seite 7.

Weitere Beiträge zum Thema Immissionsschutz in diesem Heft:
Verbandsklage: Bundesrat lässt passieren
Feuerungsanlagen: Die Kamine sind frei

Fracking: Bundesanstalt will bohren

   
 

© 2013 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung