UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Mai 2020
Mobilität
 
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Hintergrund
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Klima
Bauen
Stadtoekologie
Naturschutz
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Corona-Virus und Verkehrsinfrastruktur
Pandemietaugliche Wege

Praktisch über Nacht ploppten im Berliner Bezirk Kreuzberg zwei neue und breitere Radwege auf: Am Halleschen Ufer wurde eine der drei Autospuren zum Radweg umdeklariert und mit Baken und farbigen Markierungen gesichert; in der Zossener Straße wurde mit ähnlichen Mitteln die Aufstellfläche für Radfahrer vor einer Ampel deutlich vergrößert.

Die brandneuen Fahrradpisten sind Teil eines Pilotprojekts, das mithilfe temporärer Radwege dem Fahrradverkehr während der Coronakrise mehr Platz verschaffen soll. Die schnelle Reaktion zeige: wo ein Wille, da ein Fahrradweg, lobt Berlins ADFC-Vorstand Frank Masurat: „Die beiden Fahrradwege schützen Radler vor Ansteckung und Verkehrsunfällen.“

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Mai 2020 auf Seite 19.
 

Weitere Beiträge zum Thema Mobilität in diesem Heft:

Fußverkehr: Checks für besseres Gehen

Ladeinfrastruktur: Vor jeder Haustür eine Stromtanke

Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur: Pläne für Ladeinfrastruktur unter Beschuss
   
 

© 2020 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung