UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 06/12, 29. März
Politik
Titel
Kommunen
Aus Politik und Verbänden
Publikationen
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Naturschutz
Umweltrecht
EU-Politik
Trends
Hintergrund
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

+++ Vom Essen, das Kinder reichlich verzehren sollten, also Gemüse, Obst und Getreideprodukte, hält die Lebensmittelindustrie nicht viel. Das wirft nämlich kaum Gewinn ab. Vielmehr wird der Markt für Kinderprodukte überschwemmt mit profitablen Süßwaren, süßen Frühstücksflocken, süßen Getränken und gesüßten Milchprodukten. „Zucker soweit das Auge reicht“, ist das Ergebnis des Marktchecks der Verbraucherrechtsorganisation Foodwatch, die 1 514 Kinderlebensmittel in Berliner Supermärkten unter die Lupe genommen hat. Die Bewertung erfolgte nach den Kategorien der AID-Ernährungspyramide: Nur 12,4 Prozent der Produkte können der grünen, nährwertreichen Kategorie an der Basis der Pyramide zugeordnet werden, 73 Prozent fallen dagegen unter „süße und fette Snacks“.

Den Grund dafür nennt Foodwatch-Vizechef Matthias Wolfschmidt: „Leider ist die Umsatzrendite mit denjenigen Produkten am höchsten, von denen man am wenigsten essen sollte.“ Daher trügen die Unternehmen Mitverantwortung für die grassierende Fehlernährung von Kindern. Der Anteil übergewichtiger Kinder, sagt Wolfschmidt, sei im Vergleich zu den 80er- und 90er-Jahren um 50 Prozent gestiegen, 15 Prozent gelten heute als zu dick, sechs Prozent als fettleibig. Bewegungsinitiativen und Ernährungstipps der Industrie für den Schulunterricht bezeichnet Wolfschmidt als „PR-trächtige Alibi-Maßnahmen“. Schulen und Kindergärten sollten werbefreie Räume sein. Und die Verantwortung für die Fehlernährung der Kindern dürfe man nicht allein auf die Eltern abwälzen.

von Tim Bartels

> Der Foodwatch-Report Kinder kaufen steht zum Download bereit unter http://foodwatch.de/presse/pressearchiv/2012/kinder_report/index_ger.htm

Weitere Meldungen in der Ausgabe 06/2012

 

© 2012 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung