UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe Juni 2017
Abfall
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Best Practice
EU-Politik
Hintergrund
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Klima
Naturschutz
Boden
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Dieselfahrverbot
Dicke Luft in Stuttgart

Von Ende August an soll in Stuttgart ein neuer Luftreinhalteplan gelten. Er sieht neben einem Ausbau des ÖPNV Fahrverbote für Dieselfahrzeuge vor, die zuviel Schadstoffe ausstoßen. Den Umweltverbänden gehen diese Verbote nicht weit genug.
Der Plan sieht vor, dass bei Feinstaubalarm bestimmte als „Luftreinhaltestrecken“ bezeichnete Straßenzüge in der Umweltzone für Dieselfahrzeuge bis einschließlich der Abgasnorm Euro 5 gesperrt werden. Der Lieferverkehr sowie Fahrten von Handwerkern und Baufahrzeugen bleiben davon ausgenommen. Sollte es bundesweit zu einer Blauen Plakette kommen, würden diese Fahrverbote für die gesamte Umweltzone gelten.

Nach Angaben des baden-wüttembergischen Verkehrsministeriums machen Euro-5-Fahrzeuge 39 Prozent des Diesel-PKW-Bestandes in Deutschland aus. 18 Prozent der Diesel-PKW halten Euro 6 ein.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Juni 2017 auf Seite 15.

Weitere Beiträge zum Thema Immissionsschutz in diesem Heft:

Düngeverordnung: Wie bilanziert man richtig?

Trinkwasserschutz: Vorsicht, mobile Chemikalien

Schienenlärm: Neue Bremsen reichen nicht

   
 

© 2017 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung