UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe August 2018
Klima
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Trends
Best Practice
Hintergrund
EU-Politik
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Klima
Mobilität
Naturschutz
Bauen
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

CO2-Kompensation Flugverkehr
Luftfahrt will ausgleichen

Die Luftfahrtlobby arbeitet mit Nachdruck daran, den Flugverkehr wieder aus dem europäischen Emissionshandel herauszulösen. Deswegen konkretisierte die internationale Luftfahrtorganisation ICAO auf ihrer jüngsten Sitzung in Montreal ein Alternativmodell. Der Vorstoß zeigt, dass die Branche immer noch keinen Frieden damit gemacht hat, dass sie seit 2012 in den Emissionshandel einbezogen ist (s. 21/07, S. 12). Seither müssen Fluggesellschaften für innereuropäische Flüge für jede Tonne ausgestoßenes CO2 Zertifikate vorweisen – was für Kraftwerke und Industrie in der EU schon seit 2005 gilt. Stoßen die Airlines mehr als eine Freimenge aus, müssen sie Zertifikate zukaufen. Durch diesen marktwirtschaftlichen Ansatz will man die Unternehmen motivieren, möglichst treibstoffsparende Flugzeuge einzusetzen. Weil eine globale Lösung für den Klimaschutz stets scheiterte, sind nur Flüge innerhalb der EU umfasst. Damit sind gerade ein Viertel der Emissionen des Flugverkehrs betroffen.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe August 2018 auf Seite 18.

Weitere Beiträge zum Thema Klima in diesem Heft:
Kohleausstieg und Beschäftigte: Sozialverträglich machbar

Kohleausstieg und Reserven: Wieviel darf noch gefördert werden?

 
   
 

© 2018 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung