UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 13/13, 4. Juli
Klima
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Umweltrecht
Energie
Immissionsschutz
Naturschutz
Klima
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Grüner Gesetzesvorschlag
Paragraf für Klimaziele

Die Grünen wollen den Klimaschutz gesetzlich verankern. In ihrem Entwurf für ein Klimaschutzgesetz schlagen sie vor, den Klimagasausstoß bis 2020 um 40 Prozent und bis 2050 um 95 Prozent gegenüber 1990 zu senken und diese Ziele rechtsverbindlich festzuschreiben. Jährlich festzulegende Zwischenziele sollen die Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel kontrollierbar machen. Werden die Ziele verfehlt, sollen automatisch zusätzliche Maßnahmen in Kraft treten.

Deutschland habe in den vergangenen Jahren im Klimaschutz nachgelassen, begründet Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin den Gesetzentwurf. Ohne zusätzliche Maßnahmen werde das 40-Prozent-Ziel, dass die Bundesregierung bereits beschlossen hat, verfehlt.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 13/13 auf Seite 13.

Weitere Beiträge zum Thema Klima in diesem Heft:
CO2-Ausstoß der EU 1990-2011: Sorgenkind Verkehr
Klimafolgen-Konferenz: In einer 4-Grad-plus-Welt
UN-Klimakonferenz in Bonn (Vorbereitung auf die COP 19 in Polen):
 Europa versinkt im Klimaschlaf
   
 

© 2013 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung