UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 14/13, 18. Juli
Energie
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Interview
Hintergrund
EU-Politik
Energie
Naturschutz
Abfall
Mobilität
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Sonnenstromkonzept für Mehrfamilienhäuser
Solardach für Mieter

Die Netzparität für Photovoltaik (PV) zeigt Wirkung: Privatleute nutzen die Energie vom Solardach direkt im Haus und speisen nur noch Überschüsse ein. Die Solarinitiative München (SIM) will das nun auch Bewohnern von Mehrfamilienhäusern ermöglichen. Für kleine Dachanlagen, die im Juni in Betrieb gingen, lag die Vergütung nur noch bei 15,35 Ct/kWh – so billig liefert kein Stromanbieter seine Energie ins Haus. Daher wird sich die PV unabhängig von der Vergütung weiter entwickeln. Der nächste Boom wird getrieben sein vom Bestreben der Bürger, mit PV den Bezug aus dem Netz zu reduzieren.

Im Einfamilienhaus wird das längst praktiziert. Doch auch Bewohner von Mehrfamilienhäusern drängen darauf, den günstigen Strom von der Sonne selbst nutzen zu können.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 14/13 auf Seite 10.

Weitere Beiträge zum Thema Energie in diesem Heft:

Smart Grids: Startschuss fürs intelligente Stromnetz

Atomkraft: Gefühlter Ausstieg

   
 

© 2013 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung