UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 15-16/13, 01. August
Energie
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Umweltrecht
Trends
Immissionsschutz
Energie
Naturschutz
Mobilität
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Energiegenossenschaften in Deutschland
Energetische Geselligkeit

Jeder hat eine Stimme, unabhängig von der Kapitalbeteiligung: Energiegenossenschaften, die in Ökokraftwerke investieren wollen, erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Rund 136 000 Menschen sind hierzulande an einer Energiegenossenschaft beteiligt. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands (DGRV).

Bislang ging es den mittlerweile auf 650 angewachsenen Energiegenossenschaften vor allem darum, Solarstromprojekte zu stemmen (vgl. UB 15-16/12, S. 1). Nun zeigt sich, dass man verstärkt plant, auch Windräder auf die Beine zu stellen. „Gut 40 Prozent der Genossenschaften wollen sich im Bereich der Windenergie engagieren“, sagt DGRV-Vorstand Eckhard Ott.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 15-16/13 auf Seite 11.

Weitere Beiträge zum Thema Energie in diesem Heft:

Windkraft in Bayern: Nicht in jeder Hinsicht

Europäische Stromerzeugung nach 2020: DIW: Kohle und Atom ohne Zukunft

   
 

© 2013 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung