UmweltBriefe -<wbr> Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 15-16/13, 01. August
merkwuerdiges
 
Titel
Merk-Wuerdiges
Kommunen und Regionen
Aus Unternehmen und Forschung
Best Practice
Umweltrecht
Trends
Immissionsschutz
Energie
Naturschutz
Mobilität
Publikationen
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Umfrage:
Spritverbrauch deutscher Firmenwagen
Schweigende Vorstände
 

Behörden sind gemäß Umweltinformationsgesetz dazu verpflichtet vielerlei Auskunft zu geben, zum Beispiel über den CO2-Ausstoß ihrer Dienstwagen. Private Unternehmen müssen dazu auf Anfrage nichts sagen – und tun dies auch in der überwiegenden Mehrheit nicht, wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) nun bereits zum vierten Mal feststellen musste.

Von 100 befragten Dax- und 66 Unternehmen, die sich als besonders umweltfreundlich darstellen, machten nur 36 nähere Angaben zu ihren Limousinen. Darunter halten zwölf Firmenflotten das EU-Ziel von 130 g CO2/km für 2012 ein. Die Klimabewusstesten in puncto Firmenflotte sind die Deutsche Wohnen AG, der IT-Dienstleister QSC (beide 116 g/km), Maschinenbaukonzern Pfeiffer Vacuum (119) und Tchibo (121).

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 15-16/13 auf Seite 3.

 
Weitere Beiträge zum Thema in diesem Heft:

Bürgerbeteiligung am Netzausbau: Höchst spannend, doch das Geld ist nicht sicher

Agro-Gentechnik: Genmais vor der Zulassung
Wie das Marktanreizprogramm Kommunen fördert: Damit Wertschöpfung sichtbar wird

 
 

© 2013 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung