UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 21/12 25. Oktober
Energie
Titel
Kommunen
Aus Politik und Verbänden
Publikationen
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Naturschutz
Klima
Umweltrecht
Trends
Hintergrund
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)
EEGründlich diskutieren

Die EEG-Umlage steigt von Januar 2013 an um rund 47 Prozent von 3,59 auf 5,28 Ct/kWh. Das gaben die vier Übertragungsnetzbetreiber am 15. Oktober bekannt. Um den politischen und medialen Aufschrei darum zu dämpfen, hatte Bundesumweltminister Peter Altmaier zuvor verkündet, die restlichen Monate bis zur Bundestagswahl im Herbst 2013 für eine breite Diskussion über eine Reform des EEG zu nutzen. Sein Verfahrensvorschlag stößt aber auf Widerstand des Koalitionspartners FDP. Die Grünen legen ein eigenes EEG-Konzept vor.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 21/12 auf Seite 8.

Weitere Beiträge zum Thema Energie in diesem Heft:
Technikfolgenabschätzung: Kein Problem, Ökostrom flexibel ins Netz zu drücken
   
 

© 2012 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung