UmweltBriefe - Aus Kommunen und Forschung
HOME AKTUELL ARCHIV SUCHEN UEBER UNS IMPRESSUM PROBEABO MEDIADATEN
Ausgabe 22/12 8. November
Mobilität
Titel
Kommunen
Aus Politik und Verbänden
Publikationen
Abfall
Immissionsschutz
Energie
Mobilität
Naturschutz
EU-Politik
Hintergrund
Interview
Bürgerinfo
 
  Umweltbriefe

Agrosprit
EU bremst Biotreibstoffe

Die EU-Kommission will die Biospritförderung deckeln. Einen entsprechenden Vorschlag haben Klimakommissarin Connie Hedegaard und Energiekommissar Günther Oettinger kürzlich in Brüssel vorgestellt. Demnach soll der Anteil von Kraftstoffen, die aus Nahrungspflanzen wie Mais, Raps oder Weizen produziert werden, künftig auf fünf  Prozent begrenzt werden (s. UB 20/12, S. 7). Damit wäre der Ausbau von Agrarkraftstoffen der sogenannten ersten Generation faktisch beendet. Trotzdem wollen die beiden Kommissare am EU-Klimaziel festhalten, den Anteil erneuerbarer Energien im Verkehrssektor bis 2020 auf zehn  Prozent zu steigern. Um dies zu erreichen, sollen in Zukunft verstärkt Biokraftstoffe der zweiten Generation gefördert werden, die beispielsweise aus Abfall, Algen oder Stroh hergestellt werden.

Den gesamten Text lesen Sie in Ausgabe Nr. 22/12 auf Seite 9.

Weitere Beiträge zum Thema Mobilität in diesem Heft:
Tempo 30: Kein Garant für bessere Luft
Carsharing: Parkplatzanbieter fahren umsonst
Nichtbundeseigene Eisenbahnen: Ohne Private läuft das Netz nicht
   
 

© 2012 Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG | Impressum | Datenschutzerklärung